Personal- und Kompetenzmanagement

Im Fokus des Geschäftsfeldes stehen ggw. Fragen wie: Wie müssen Ansätze und Konzepte gestaltet sein, um die Erschließung personaler Reserven von Fachkräften für die regionale, insbesondere für mittelständische Wirtschaft, sicherzustellen und zu stärken? Die Verzahnung von beruflicher und akademischer Bildung verlangt innovative Modelle der Aus- und Weiterbildung. Wie gelingt die Sicherstellung der Durchlässigkeit aber auch Anerkennung erworbener Kompetenzen? Ist es möglich, dass sich Unternehmen Kompetenzen von Beschäftigten teilen und gezielt Arbeitskräfte entwickeln und gleichzeitig eine Flexibilität für die Unternehmen und Sicherheit für die Beschäftigten gewährleisten?

Folgende Themenkomplexe befinden sich derzeit in Bearbeitung:

  • Praxisgerechte Konzepte der Vermittlung von Grundbildung
  • Erwerb eines Berufsabschlusses durch modulare Nachqualifizierung
  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmerinnen und Unternehmern mit Migrationshintergrund
  • Sicherung des Zugangs zu einem Studium an der Fachhochschule für Facharbeiter, Techniker sowie Berufsein- und -umsteiger durch Anpassungsqualifizierung
  • Kooperatives Personalmanagement als Flexicurity-Ansatz